Blog

Ubuntu: Alte Kernel-Pakete löschen

Bei Ubuntu (und vermutlich auch bei anderen Linux-Distributionen) verbleiben nach einem apt-get update && apt-get upgrade die alten Kernel-Pakete in /usr/src/. Da diese Pakete aus unzähligen Ordnern und kleinen Dateien bestehen, kann es bei einer kleineres Festplatte (ich hab dem System hier in der VM nur 8GB zugewiesen) schnell dazu kommen, dass keine weiteren Dateien mehr auf der Festplatte gespeichert werden können, da die zur Verfügung stehenden Inodes erschöpft sind. Wenn man also mit df -h noch erkennt, dass eigentlich noch genug Festplattenplatz zur Verfügung stehen sollte, aber man trotzdem bspw. bei der Installation von Aktualisierungen die Fehlermeldung erhält, dass kein Festplattenplatz mehr da wäre, dann kann df -i Aufschluss darüber geben, ob auch noch genügend Inodes zur Verfügung stehen. Steht hier bei IUse 100%, hat man zu viele Dateien und Ordner auf der Festplatte.

(mehr …)

Mehr

Kerio Connect und fail2ban

Wer einen Mailserver betreibt, kennt das Problem, dass man neben den normalen E-Mails auch irgendwann höhere Mengen an Spam erhält. Bei dem von mir verwalteten Webserver mit Kerio Connect sind es so ungefähr 98% aller SMTP-Anfragen, die mit Spam zu tun haben.

Natürlich bietet Kerio Connect hier schon eine Auswahl an Antispam-Mechanismen an. So greift ein Spamassassin ein sowie verschiedene individuell zu gestaltende Spamfilter und Blacklist-Abfragen. Diese Möglichkeiten sollte man auf jeden Fall auch nutzen.

Das ändert aber nichts daran, dass der Mailserver immer wieder die gleichen Anfragen von den denselben Spam-Servern annehmen und verarbeiten muss. Hinzu kommen noch Script-Kiddies, die irgendwann auf den Webmailer aufmerksam werden und dort mit Exploit-Scripts versuchen, irgendwie Zugriff zu erlangen.

An dieser Stelle kommt dann das Tool fail2ban ins Spiel. Jedenfalls wenn man den Kerio Connect Server nicht unter Windows, sondern unter einem Linux laufen lässt.

(mehr …)

Mehr

W10 Preview Windows Update Fehler 0x80070057

Auf meiner Windows 10 Testmaschine in der Domäne konnte ich kein Windows Update ausführen. Ich bekam lediglich eine Fehlermeldung mit dem Code 0x80070057.

Da Windows 10 zum aktuellen Zeitpunkt nur eine Technical Preview ist und die Consumer Preview auch erst seit ein paar Tagen zum Download bereit steht, findet man in den einschlägigen Foren leider noch recht wenig zu dem Problem. Eher wird auf Probleme bei Windows 7 oder Windows 8 verwiesen. Die diversen Anleitungen zum Zurücksetzen von Windows Update oder die Systemreparatur mit DISM.exe haben hier aber keinen Erfolg erzielt.

Heute morgen bin ich jedoch fündig geworden. Es betrifft offenbar hauptsächlich Systeme, die in eine Domäne aufgenommen wurden. Mit diesem recht einfachen Handgriff ließ sich mein Problem mit Windows Update beheben:

(mehr …)

Mehr

FileZilla XML-Fehler

Merkwürdiges Problem: Beim Start von FileZilla habe ich eine ganze Reihe von Fehlermeldungen erhalten, dass irgendwelche XML-Dateien nicht geöffnet oder geschrieben werden konnten: Beim Aufbau von Verbindungen sowie beim Schließen kamen auch wieder eine ganze Reihe solcher Meldungen. Außerdem waren meine gespeicherten Einstellungen verschwunden. Ursache und Lösung des Problems: Offenbar wurde unter „C:\Program Files (x86)\FileZilla […]

Mehr

Good bye Windows XP!

Am 25. Oktober 2001 begann eine lange Ära. An dem Tag wurde Windows XP offiziell released. Damals dominierten noch Windows 2000 und Windows 9x (95/98/ME) den heimischen PC-Markt. Natürlich wurde das neue Betriebssystem aus Redmond von vielen noch kritisch beäugt. Viel zu bunt. Und es wurde auch geunkt, dass die Treiberunterstützung nicht umfangreich genug sei, […]

Mehr

Windows Server 2012 Firewall und Linux Server LDAP-Abfrage

Ausgangssituation: In unserer Serverumgebung haben wir als Domain-Controller Windows Server 2012 im Einsatz. Einige Dienste (bspw. Confluence, Jira, Fisheye) laufen auf Linux-Servern und rufen die User-Credentials per LDAP-Anbindung von den Domain-Controllern ab. In den Log-Dateien der Linux-basierten Dienste haben wir regelmäßig Timeouts bzw. fehlgeschlagene LDAP-Verbindungen gefunden. Außerdem war es häufiger nötig, die Linux-Dienste neu zu […]

Mehr

Operationen beim Shutdown unter Windows 8.1

Bei Windows hat man ja die Möglichkeit, irgendwelche Operationen beim Herunterfahren des Systems durchführen zu lassen. Bei mir zu Hause ist es zum Beispiel das Backup mit Acronis True Image (Amazon Link). Bei mir in der Firma ist es die Installation von Software- und Windows-Updates mit baramundi. Seit dem Patchday im Februar habe ich bemerkt, […]

Mehr

Windows 8.1 Ruhezustand Monitor-Bug

In den letzten Tagen beschäftigte mich ein merkwürdiges Problem bei einem DELL Inspiron 15 mit Windows 8.1. Ging der Laptop nach 15 Minuten in den Ruhemodus, konnte das Display nicht reaktiviert werden. Eine Verbindung per RDP konnte nicht wirklich hergestellt werden (das Bild blieb schwarz), aber bspw. mit mmc, psexec oder über die administrativen Freigaben […]

Mehr